Was ist ein Smart Home - Geräte, Systeme, Komponenten

15.01.2019
Ein Smart Home bietet unzählige Möglichkeiten

Inhalt:


Mit einem Smart Home haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihren individuellen Ansprüchen in Sachen Sicherheit und Komfort gerecht zu werden. Ihr vernetztes Heim kann mehr, als Sie denken! Sie können sich für eine große Komplettlösung entscheiden, oder zunächst mit einzelnen Komponenten beginnen und nach und nach Ihr Zuhause mit Endgeräten ausstatten.

Was ist ein Smart Home eigentlich? Was kann ich damit machen? Wie funktioniert Smart Home? Wie kann ich Smart Home bei mir zu Hause umsetzen? Dies sind nur ein paar der Fragen, die sich am Anfang stellen.

Dieser Beitrag zeigt Ihnen die wichtigsten Anwendungsbereiche in denen intelligente, smarte Technik auch bei Ihnen zu Hause eingesetzt werden kann. 

Einfach erklärt: Was ist ein Smart Home?

In einem Smart Home sind unterschiedliche Haushaltsgeräte miteinander vernetzt. Sie kommunizieren miteinander und können von Ihnen gesteuert werden. Der Grad der Vernetzung und die Art der angebundenen Geräte entscheidet darüber, was Sie später machen können.

Multimediageräte, wie Ihr Smartphone oder das Tablet, werden zur Steuerung verwendet. Sie können die von Ihnen festgelegten Alltagsvorgänge automatisch ausführen lassen. Zum Beispiel lässt sich Ihre Heizung den Tag über automatisch herunterregeln, am Abend wird die Temperatur wieder gesteigert. Dadurch sparen Sie bares Geld, denn während Sie auf der Arbeit sind, wird nicht unnötig geheizt.

Was kann ich mit einem Smart Home alles machen?

Kurze Antwort: richtig viel! Die Einsatzfelder smarter, vernetzter Geräte sind riesig. Vereinfacht gesprochen umfassen die Möglichkeiten eines Smart Home praktisch alles, was Sie im und am Haus selbst steuern und regeln müssen, sowie das ganz große Thema Sicherheit.

Die Heizung intelligent steuern und Energie sparen

Das wären zum Beispiel die intelligente Steuerung der Heizung. Gerade in der Übergangszeit ist das ein großes Thema. Mit intelligenter Technik können Sie Ihre Heizkosten deutlich senken.

Smarte Heizkörperthermostate regulieren die Temperatur automatisch herunter, wenn gerade niemand zu Hause ist. Sie können die Anlage so programmieren, dass Sie, wenn Sie nach Feierabend nach Hause kommen, automatisch ein warmes Wohnzimmer mit Ihrer persönlichen Wohlfühltemperatur haben.

Das geschieht nach einer kurzen Einlernphase des Systems automatisch, denn der smarte Heizkörperthermostat erkennt Ihre Gewohnheiten und passt sich diesen an. Selbstverständlich können Sie den Modus jederzeit anpassen.

Hier sehen Sie, wie Sie mit ihrem Smart Home die Heizung steuern und dabei ordentlich sparen können.

Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause mit dem Smart Home.

Den Wohnkomfort zu Hause verbessern

Sie haben es gerne bequem? Dann werden Ihnen die zahlreichen Möglichkeiten, die Ihnen ein Smart Home in Sachen Komfort bietet, definitiv gefallen! Häufig fällt in diesem Zusammenhang das Beispiel der Kaffeemaschine, die morgens automatisch startet oder der Kühlschrank, der Ihnen von unterwegs aus zeigt, was noch alles da ist. Zugegeben, dass sind attraktive Verlockungen, die jedoch nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten zeigen.

Echter Komfort durch smarte Technik bedeutet viel mehr. Mit durchdachten Beleuchtungssystemen erzeugen Sie wohnliche Stimmungen in Ihrem Zuhause. Sie können, je nach Szenario, gemütlich dimmen oder, wenn Sie eine hellere Beleuchtung benötigen, an genau dem Bereich, wo Sie sich gerade befinden, diese entsprechend anpassen.

Mit smarten Zwischensteckern lassen sich herkömmliche Haushaltsgeräte mit integrieren. Dadurch können diese über die Stromzufuhr ebenfalls gesteuert werden. Gleiches gilt für smarte Antriebe: Ihr Garagentor öffnet automatisch, wenn Sie mit dem Auto nach Hause kommen und die Rolläden schließen am Abend von selbst.

Sie mögen es zu Hause am liebsten richtig bequem? Dann lesen Sie hier, wie Ihnen Ihr Smart Home zahlreiche Aufgaben abnehmen kann!

Stets die richtige Temperatur: steuern mit dem Smartphone.

Für mehr Sicherheit sorgen

Vernetzte, intelligente Sicherheit und Überwachung ist das große Schlagwort bei Smart Home! Befindet sich jemand vor dem Haus? Haben die Kinder nach der Schule schon das Mittagessen gemacht und sitzen an den Hausaufgaben? Ist die Katze in der Wohnung? Das sind auf den ersten Blick wichtige Fragen, die Ihnen im Alltag häufig in den Sinn kommen. Doch die Einsatzmöglichkeiten moderner, smarter Sicherheitstechnik sind um einiges größer.

Sie haben theoretisch von jedem Ort der Welt die Möglichkeit zu prüfen, ob die Türen und Fenster verschlossen sind. Smarte Rauchmelder und Feuchtigkeitssensoren übermitteln Ihnen, wenn Sie möchten, jederzeit den Status.

Intelligente Steckdosen erübrigen die Frage, ob Sie das Bügeleisen ausgesteckt haben. Miteinander vernetze Überwachungskameras senden Ihnen Bilder und Videos in HD-Auflösung. Beruhigend, wenn Sie gerade unterwegs sind: Mit smarter Sicherheitstechnik bekommen Sie einen hohen Sicherheitsstandard für Ihr Zuhause und werden bei Auffälligkeiten direkt benachrichtigt.

Alles zum Thema Sicherheit finden Sie in diesem Beitrag!

Mehr Wohnkomfort mit smarter Technik

Systeme und Komponenten: Wie funktioniert Smart Home?

Das Herzstück Ihres Smarthome ist das Gateway. Dieses funktioniert als Zentrale und vernetzt, beziehungsweise steuert, die angeschlossenen Geräte. Die verschiedenen Hersteller setzen dabei auf geschlossene und offene Systeme. Beide Varianten haben Ihre Vorteile.

Geschlossene Systeme bedeuten oft eine kleinere Auswahl an Geräten, dafür sind diese optimal aufeinander abgestimmt und perfekt in das Gesamtsystem integriert. Auch wird der Sicherheitsstandard als höher eingeschätzt.

Da es bei den Gateways ein paar unterschiedliche Standards gibt, werden Gateways in einem extra Beitrag dargestellt und erklärt.

Nachdem Sie sich für ein passendes Gateway entschieden haben, können Sie sich an die Auswahl der smarten Produkte machen. Je nachdem, ob Ihnen eine zuverlässige Lösung für die Sicherheit vorschwebt, oder ob Sie mit smarter Heiztechnik Energie und Kosten sparen, oder einfach nur Ihren Wohnkomfort steigern möchten stellen Sie sich Ihre Ausstattung zusammen.

Übrigens: In extra Artikeln haben wir alles rund um die großen Smart Home Themen Sicherheit, Heizung und Komfort zusammengestellt.

Smart Home nachrüsten - kinderleicht!

Sie benötigen keine Vorkenntnisse, um Ihr Zuhause smart zu machen. Ganz ohne größere Umbaumaßnahmen können die einzelnen Komponenten installiert werden. Da smarte Produkte drahtlos über Funk miteinander kommunizieren, entfällt die aufwändige Verkabelung.

Gerade in Mietwohnungen kommt das sehr gelegen und bei einem Umzug können Sie die Geräte einfach wieder abmontieren und mitnehmen.

Ihr koempf24.de Team