Homeoffice im Gartenhaus

08.07.2021

Sollten wir unsere Art zu Arbeiten grundlegend überdenken? Für viele Menschen ist das Homeoffice zum Modell der Zukunft geworden. Ließe sich so kostbare Arbeits- und Lebenszeit sparen und gleichzeitig der drohende Verkehrskollaps in den Ballungsräumen und Metropolen verhindern? Mit einem modernen Gartenbüro haben Sie den perfekten Arbeitsplatz für zu Hause!

Mobiles Arbeiten - das Modell der Zukunft?

Vor dem Hintergrund, dass zahlreiche Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Vorzüge des Homeoffice schätzen gelernt haben, kann davon ausgegangen werden, dass es sich als dauerhaftes Konzept durchaus etablieren wird. Zahlreiche Unternehmen setzen mittlerweile verstärkt auf eine dezentrale Steuerung und flexible Mitarbeiter. Daher ist die Digitalisierung und mit ihr das papierlose Büro auf dem Vormarsch, überbordende Archive gehören dagegen der Vergangenheit an.

Aber wo soll dieser zusätzliche Arbeitsplatz oder das „Häusliche Arbeitszimmer“ geschaffen werden? Kompromisse sind keine dauerhafte Lösung, ein Gartenbüro dagegen schon...

Mehr und mehr Menschen arbeiten mittlerweile immer häufiger von Zuhause aus

Ob angestellt oder selbständig: ein Design Gartenhaus garantiert ein ruhiges und komfortables Arbeitsumfeld. Und konzentriertes Arbeiten bedeutet effektives Arbeiten. Außerdem lassen sich mit dem Homeoffice im Grünen sogar Steuern sparen!

Ein ganz normaler Tag im Home Office...

Wir können es morgens etwas gemächlicher angehen lassen. Schließlich drohen weder Bus noch S-Bahn vor der Nase wegzufahren, die tägliche Stau-Kolonne und die Parkplatzsuche entfallen ebenfalls. Wer Kinder im Haus hat, wird von dieser Entspannung womöglich weniger profitieren können, sind die Kinder aber im Hort oder in der Schule, gilt es, diese wertvolle Zeit im Homeoffice maximal produktiv auszunutzen! Soweit zumindest die Theorie… Denn wem erging es nicht auch schon einmal so oder so ähnlich: 

Im Homeoffice gibt es viele Ablenkungen

Erst schaut der Schwiegervater vorbei, nur um „schnell Hallo zu sagen“, dann der Paketbote, und zu guter Letzt ruft ein guter alter Freund an - in der Zwischenzeit hat es draußen zu regnen begonnen und uns fällt ein, dass wir ganz vergessen haben, die trockene Wäsche reinzuholen… Der Vormittag ist nahezu um, für unsere eigentliche Arbeit konnten wir bisher kaum etwas erledigen und der Nachmittag verspricht nicht viel besser zu werden, da die Kinder aus der Schule zurück kommen. Höchste Zeit also, dass im Homeoffice etwas mehr Ruhe und Struktur einkehren!


Homeoffice: Vor- und Nachteile

+ mehr Flexibilität

+ bessere Work-Life-Balance

+ weniger Stress

+ Zeitersparnis

+ Geldersparnis

- weniger soziale Kontakte

- kein professionelles Umfeld

- mehr Eigenverantwortung

- höheres Ablenkungsrisiko

- Gefahr der Vermischung von Beruflichem und Privatem


Im Homeoffice Zeit und Geld sparen!

Eine breit angelegte Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung zum Pendlerverhalten hat ergeben, dass die Zahl der Pendler stetig steigt: 60% aller Beschäftigten nutzen täglich Bahn, Bus oder den Pkw, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Das kostet eine Menge Zeit, Geld und Nerven - der Weg zu Ihrem grünen Homeoffice kostet Sie lediglich ein paar Schritte. 

Und sofern Sie keine Kunden oder Geschäftspartner empfangen, fällt sogar der Dresscode weg - hier gelten Ihre ganz eigenen Regeln!

In der heimischen Gartenoase arbeitet es sich viel entspannter

Homeoffice: eine dauerhafte Lösung?

Einen Arbeitsplatz im Wohnzimmer oder Schlafzimmer einzurichten, ist selbstverständlich möglich. Doch selbst wenn man einen Ort im Haus gefunden hat, den man dauerhaft beziehen kann, sind die wenigsten Optionen wirklich befriedigend. Wesentliche Voraussetzungen für effizientes Arbeiten, wie Ruhe und Abgeschiedenheit, sind nicht immer ausreichend gewährleistet. Wenn im Haus kein geeigneter Raum vorhanden ist, warum dann nicht raus in den Garten? 

Das Gartenhaus Lugano von Skanhholz ist das Ideale Gartenbüro

Das Gartenbüro

Ein solches Gartenbüro oder Gartenstudio ist nicht zuletzt für Freiberufler und Selbstständige eine ausgezeichnete Alternative, insbesondere wenn es sich um eine Tätigkeit mit Kundenverkehr handelt. Außerdem ist man dort gut genug abgeschottet, um für einige Stunden ruhig und konzentriert arbeiten zu können.

Denken Sie pragmatisch: ein einfaches und schnörkelloses Gartenbüro hat den Vorteil, dass Sie dort weniger abgelenkt sind und sich auf das Wesentliche Konzentrieren können: Ihre Arbeit! Für die schicken Designhäuser findet sich selbst in einem kleineren Reihenhausgarten ein passendes Plätzchen. Eine Grundfläche von beispielsweise 3 x 3 Metern genügt bereits für einen großzügigen Schreibtisch samt Regal- oder Ablagefläche plus komfortablen Bürostuhl.


Das Weka Designhaus ist in mehreren Größen erhältlich

Das Weka Designhaus 412 überzeugt mit modernem, minimalistischem Design und der großzügigen Glasschiebetür.

Auch in einem kleineren Gartenhaus können Sie es sich gemütlich machen

Es ist in verschiedenen Größen erhältlich: 
entweder mit 3m x 3m oder mit 4,2m x 3,2m Grundfläche.


Selbstverständlich werden auch größere Modelle angeboten, welche sich gegebenenfalls in zwei Räume unterteilen lassen und genügend Fläche für mehrere Arbeitsplätze oder einen zusätzlichen Besprechungs- oder Seminarbereich bieten. Moderne, breite Schiebetüren aus Glas sind einerseits ausgesprochen platzsparend und lassen außerdem sehr viel Tageslicht herein. Verschiedene Gartenhaus-Modelle sind aus diesem Grund häufig mit bodentiefen Fensterelementen ausgestattet.

Die beliebtesten "Homeoffice"-Gartenhäuser:

Wolff Finnhaus Weekendhaus
Weka Designhaus 412
Skanholz Lugano
Wolff Finnhaus Trondheim

Das richtige Ambiente: Wohlfühlen im Garten Office

Dass sich viel Licht positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt und die Motivation steigern kann, ist ein wichtiger Aspekt bei der Planung des Homeoffice-Gartenhauses. Außerdem scheinen hier die Grenzen zwischen Arbeitsplatz und Natur zu verschwimmen. Genießen Sie diese Idylle am frühen Morgen oder wenn am Nachmittag die wärmenden Sonnenstrahlen zu ihnen hinein dringen. Sie können jederzeit für eine kurze Pause raus in den Garten treten und frischen Sauerstoff tanken. Auf diesen Luxus, eben mal barfuß durchs Gras zu spazieren, werden Sie in Zukunft garantiert nicht mehr verzichten wollen!

Hier arbeitet man gerne, der blick in den eigenen Garten wirkt entspannend und motivierend. Bei einer kleinen Kaffepause kann man sich schnell mal raussetzen und etwas Frischluft schnappen.

Das eigene Gartenhaus gibt Ihnen selbstverständlich die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben und Ihre ganz eigene Vorstellung des perfekten Gartenbüros zu verwirklichen: Favorisieren Sie zum Beispiel ein rustikales Blockhaus, oder doch lieber das moderne Pultdach-Modell? Träumen Sie von einer Veranda mit Vordach, unter welchem man sich beim Arbeiten tatsächlich den Frühlings- oder Sommerwind um die Nase streichen lassen oder entspanntes Meeting an der frischen Luft wahrnehmen kann?

Wichtige Voraussetzungen für das Gartenbüro

Bei der Planung Ihres Gartenstudios sind neben den eigenen Design- und Ausstattungswünschen noch einige wichtige Aspekte zu beachten: Je nachdem, wie Sie das Gartenhaus letztendlich nutzen wollen und an welchem Standort es errichtet werden soll, ergeben sich verschiedene Anforderungen und Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

Baugenehmigung?

Nicht jedes Gartenhaus, darf überall einfach so ohne eine Genehmigung errichtet werden. Um einer ärgerlichen Geldstrafe zu entgehen, informieren Sie sich bitte vorher, wie die Bestimmungen für Ihr individuelles Bauvorhaben sind! Alle rechtlichen Aspekte, einschließlich des eventuell erforderlichen Baugenehmigungs-Antrags für Ihr Bundesland haben wir in einem separaten Beitrag für Sie zusammengefasst. Wir bieten Ihnen außerdem unseren exklusiven Bauantragsservice zu Ihrem Gartenhaus an.

Je nach Bundesland oder Kommune ist für Gartenhäuser ab einer bestimmten Größe, Ausstattung oder Nutzungsintention eine Baugenehmigung pflicht.

Dämmung/Beheizung des Gartenhauses

Mit einem einfachen „Sommerhaus“ ist es natürlich nicht getan. Damit das Gartenhaus an 365 Tage im Jahr genutzt werden kann, empfiehlt sich ein Modell mit Massivholzboden, einer Wandstärke von mindestens 40-45mm sowie Isolierverglasung. Darüber hinaus werden spezielle Dämmungs-Pakete für Fußböden angeboten. Diese bestehen aus 30 mm starken Styrodur®-Platten sowie einem Dämmungs-Granulat zum Schütten für die Hohlräume. Klären Sie mit einem Heizungsbauer, ob es sich rentieren könnte, das Gartenhaus an die Zentralheizung ihres Wohnhauses anzuschließen. Höchstwahrscheinlich werden Sie um eine elektrische Heizung für die kälteren Übergangs- und Wintermonate nicht herumkommen.

Mit einer Fußbodendämmung aus Dämmungsgranulat und Styrodur-Platten bekommen Sie im Gartenhaus keine kalten Füße

Die wichtigsten Anschlüsse verlegen!

Für die Arbeit im Homeoffice unabdingbar:

  • Internet: Ist das WLAN-Signal aus dem Haus stark genug oder ist ein zusätzliches LAN-Kabel oder ein WLAN-Repeater erforderlich? Wenn Sie ein Kabel verlegen, kombinieren Sie dies am besten mit der elektrischen Leitung in einem Arbeitsschritt.
  • Strom: Bevor Sie das Gartenhaus bauen, sollten bereits die notwendigen elektrischen Leitungen verlegt sein. Sparen Sie auf keinen Fall an den Steckdosen, da man im neuen Homeoffice auf kleine Annehmlichkeiten wie Wasserkocher, Kaffeemaschine oder einen kleinen Kühlschrank keinesfalls verzichten möchte.
In einem großen Gartenhaus haben Sie Platz für mehrere Räume, z.B. ein kleines Bad
  • Wasserleitung (optional): Spätestens an dieser Stelle kommt die Frage nach einem Wasser- bzw. Abwasseranschluss auf. Auch ein Waschbecken oder gar eine Miniküche kann sinnvoll sein. 
  • Wer in seinem Garten Office zukünftig Kunden, Patienten oder Geschäftspartner begrüßen möchte, sollte im Vorfeld ebenfalls klären, wo diese gegebenenfalls zur Toilette gehen können. Größere Modelle wie zum Beispiel die Ferienhäuser von Palmako bieten genügend Platz für mehrere abgetrennte Räume, wie zum Beispiel Bad oder Küche.

Erreichbarkeit/Zugänglichkeit Ihres Gartenbüros

Nicht zuletzt sollten bei der Standortwahl auch die Zugangsmöglichkeiten zu Ihrem Gartenhaus berücksichtigt werden. Ein in irgendeiner Form gut befestigter und ausgeleuchteter, ebener Weg sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Schließlich sollte das Gartenstudio auch bei Frost, Dauerregen und in der Dunkelheit unfallfrei erreichbar sein. 
Wie sieht es mit Besuchern aus? Müssen diese an der Wohnungs- oder Haustür abgeholt und durch den ganzen Wohnbereich geleitet werden oder findet sich eine, für alle Beteiligten deutlich angenehmere Lösung über einen separaten Garteneingang?

Für das Gartenhaus Trondheim von Wolff Finnhaus ist auch der Anbau eines Terrassendachs möglich

Montage

Wenn Sie Spaß am Heimwerken haben, können Sie Ihren zukünftigen Arbeitsplatz selbst aufstellen. Gegen tatkräftige Unterstützung von Familie und Freunden ist selbstverständlich nichts einzuwenden. 

Wenn jedoch die Zeit drängt oder Sie der Meinung sind, Sie haben zwei linke Hände, dann übernimmt gerne eines unserer deutschlandweit tätigen Montage-Teams: Sie haben die Wahl zwischen zwei Paketen: Die reguläre Profi-Montage wird noch getoppt durch unsere Sorglos-Montage. Wenn Sie möchten, übernehmen unsere Profis auch die Erstellung eines für das Gartenhaus geeigneten Fundaments.

Unser KÖMPF24 Montageservice nimmt ihnen gerne die beschwerliche Arbeit ab

Mit Home Office-Gartenhaus Steuern sparen!

Wer bei seinem neuen Homeoffice-Gartenhaus ein paar wichtige Dinge beachtet, kann die entstehenden Raumkosten sogar bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Während die Anerkennung des häuslichen Arbeitszimmers leider in sehr vielen Fällen einen intensiven Schriftverkehr zwischen Finanzamt, Steuerpflichtigem und gegebenenfalls Arbeitgeber auslöst, ist die Sachlage beim „außerhäuslichen Arbeitszimmer“ deutlich einfacher. Die klassischen Fragen, ob der Arbeitnehmer in der Firma einen eigenen Schreibtisch zur Verfügung hat oder wo sich der tatsächliche „Berufsmittelpunkt" befindet, stellen sich hier nämlich nicht. Überdies greift auch die jährliche Begrenzung der Aufwendungen auf 1250 Euro nicht.

Die Investition in das Gartenbüro lässt sich von den Steuern absetzen

Die wichtigsten Grundvoraussetzungen für die komplette Abzugsfähigkeit sämtlicher Kosten als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben sind einerseits die eindeutige räumliche Trennung zu den privaten Wohnräumen und andererseits, dass Sie das Gartenhaus zu 100% als Arbeitsplatz nutzen und auch auf diesen angewiesen sind, da Ihnen kein anderer Arbeitsplatz zur verfügung steht! Das heißt, ein Wintergarten oder eine Anbaulösung zählen ebenso wenig wie ein Objekt, welches zum Beispiel als Ferienhaus oder zumindest teilweise als Gerätehaus genutzt werden kann. Es sollte außerdem eine angemessene Größe besitzen, der beruflichen Tätigkeit entsprechend ausgestattet und möbliert sein und das ganze Jahr über genutzt werden können.

Unter finanzrechtlichen Gesichtspunkt betrachtet, ist ein Gartenhaus keine Immobilie, sondern ein „bewegliches Wirtschaftsgut“ - vorausgesetzt, es steht nicht auf einem festen Betonfundament und kann jederzeit vollständig zurück gebaut werden! In diesem Fall können die gesamten Anschaffungskosten (Kaufpreis, die Kosten für das Fundament, die Aufstellung sowie die Einrichtung) mit 6,25% jährlich über die Dauer von 16 Jahren abgeschrieben werden. Umsatzsteuerpflichtige Selbstständigen können selbst die 19% Mehrwertsteuer im Rahmen des Vorsteuerabzugs geltend machen.