GROHN Feinsteinzeugfliese 150 graphit verschiedene Größen

Je dunkler der Kalkstein-Farbton, desto markanter natürlich die äußerst kreativen, durch Sandstrahltechnik entstandenen Elemente auf der Grohn Jubiläumsfliese 150. Wenn Sie für Ihr privates oder gewerblich genutztes Objekt einen dunklen Wand- und Bodenbelag favorisieren, ist das GRAPHIT ein heißer Kandidat.

Erhältliche Maße: 60 x 60 / 30 x 120 / 60 x 120 cm

Weitere Detailbeschreibung
41,70 €
inkl. 19% MwSt.
54,90 € Versandkosten in DE

Je dunkler der Kalkstein-Farbton, desto markanter natürlich die äußerst kreativen, durch Sandstrahltechnik entstandenen Elemente auf der Grohn Jubiläumsfliese 150. Wenn Sie für Ihr privates oder gewerblich genutztes Objekt einen dunklen Wand- und Bodenbelag favorisieren, ist das GRAPHIT ein heißer Kandidat.

Erleben Sie die Faszination Fliese in einer neuen Dimension. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Bremer Traditionsunternehmens Norddeutsche Steingut AG einschließlich der Tochter Grohn erobert 150, die einzigartige Feinsteinzeug-Kollektion nun den Markt. Unübersehbar ist, dass hier eine geballte Ladung Erfahrung ebenso eingeflossen ist, wie die neuesten Produktionstechnologien. Konkret geht es um den sogenannten Rocker-Effekt, eine Veredelungstechnik mit deren Hilfe es möglich ist, Muster und Oberflächenstrukturen exakt stimmig übereinander zu legen, sodass ein dreidimensionales Motiv entsteht. Ausgangsmaterial für diese Wand- und Bodenfliesen-Kollektion ist einmal mehr unglasiertes, durchgefärbtes Feinsteinzeug in angesagten Großformaten bis zu einer imposanten Länge von 120 cm. Das optische Vorbild war der attraktive Look von Kalkstein, welcher jedoch durch einzelne typische Merkmale anderer Natursteinarten noch mehr Ausdrucksstärke verliehen wurde. GRAPHIT dürfte zum Bestseller avancieren, denn dunkle Beläge liegen in der Gunst der Bauherren momentan ganz weit vorne. Ist bei großzügigen Raumkonzepten, großen Fensterfronten und immer raffinierteren Lichtsystemen ja auch überhaupt kein Problem.

Produkteigenschaften 

Ausführung
  • Unglasiert matt
  • Natürliches Farbspiel
  • Durchgefärbtes Feinsteinzeug
KantenRektifiziert
Fliesenmaß

60 x 120 cm

30 x 120 cm

60 x 60 cm

Materialstärke:9 mm
AbriebKeine Angaben
Menge in einem Paket

60 x 120 cm = 1,44 qm

30 x 120 cm = 0,72 qm

60 x 60 cm = 1,08 qm

Farbspiel

3 Moderates Farbspiel

Rutschfestigkeit:  10B
Frostbeständigkeit: Ja
Einzsatzbereich: Innen / Außen, Wand und Boden

Was kann die Serie 150?

https://assets.koempf24.de/Grohn_Piktogramm_B.png?auto=format&fit=max&h=800&q=75&w=1110&s=3da04bdeed7b1875552411b5026f9096https://assets.koempf24.de/Grohn_Piktogramm_Farbspiel3.png?auto=format&fit=max&h=800&q=75&w=1110&s=186adb8b38b009de170c42d186c38eaehttps://assets.koempf24.de/Grohn_Piktogramm_R10.png?auto=format&fit=max&h=800&q=75&w=1110&s=6e1d4f468e254e653b4c1857f6d686a4https://assets.koempf24.de/Grohn_Piktogramm_frostbestaendigkeit.png?auto=format&fit=max&h=800&q=75&w=1110&s=9a9ae470e5862e636757f44f9a0df3b0https://assets.koempf24.de/Grohn_Piktogramm_rektifiziert.png?auto=format&fit=max&h=800&q=75&w=1110&s=0c64eebc790d7cd14c2bc10ffca589a4

Die Vorteile einer Fliese im Überblick:

  • Enorm strapazierfähig
  • Geruchs- und geschmacksneutral
  • Keine Ausdünstungen
  • Pflegeleicht
  • Hohe Lebensdauer
  • Keramische Fliesen sind feuerresistent
  • Immer für den Feuchtraum geeignet
  • Perfekt in Kombination mit einer Fußbodenheizung
  • Kein Nährboden für Pilze, Keime oder Hausmilben

Pflegeleichter Innenbelag: Den Belag absaugen und danach Nasswischen mit Streifenfreien- und Rückstand freien Reiniger ( Finalit Nr. 40 Citrusduft Reiniger oder Schuhböcks Nr. 5 Hybrid Happy End Neutraler Unterhaltsreiniger)

PRESSEMELDUNG zu der Serie 150:

Serie „150“: Hommage an die Historie und Blick in die Zukunft

Dekoriert mit den allerneuesten Veredelungstechniken, ist „150“ eine Hommage an 150 Jahre Kompetenz in Keramik. Gleichzeitig weist diese neue Serie in die Zukunft Grohns

Im kommenden Jahr feiert die Norddeutsche Steingut AG ihr 150. Jubiläum. Die zurückliegenden eineinhalb Jahrhunderte standen stets im Zeichen keramischer Kreativität und einer an die Anforderungen der jeweiligen Zeit angepassten keramischen Produkte. Mit seiner Serie „150“ stellt die Marke Grohn, gewissermaßen als Hommage an die bewegte Unternehmensgeschichte, eine Neuheit vor, die stellvertretend für alle weiteren neuen Kollektionen die erfolgreiche Firmenhistorie als Ansporn nimmt, sich auch künftig dem Zeitgeist zu öffnen und konsequent und zielgerichtet auf die Veränderungen des Marktes einzustellen. 

Mit „150“ wollten die Kreativen in Bremen daher nicht ein weiteres Feinsteinzeug-Produkt erschaffen, wie es bereits x-fach in ähnlichen Variationen und Qualitäten in den Wohnzimmern, Geschäftsräumen und öffentlichen Gebäuden verlegt wurde. Bei der Entwicklung wurde daher der Fokus auf den Individualismus gelegt. „Diese Produktneuheit steht für 150 Jahre Norddeutsche Steingut AG“, erläutert Stefan Zeidler. „Und ganz bewusst soll diese Serie nicht bloß als eine Retrospektive auf vergangene Zeiten verweisen, sondern ein Bild der Gegenwart und der Zukunft vermitteln“, verrät der kaufmännische Vorstand der Norddeutsche Steingut AG die Idee hinter dieser Fliesen-Neuheit. 

Nicht zuletzt dank des Digitaldrucks ist inzwischen eine nahezu unüberschaubare Variantenvielfalt der Motive schon der Standard, und auch das in seiner ersten Phase nach Einführung als spektakulär wahrgenommene Format von 60x120 cm ist heutzutage schon fast ein Normalformat. Mit der neuen Feinsteinzeug-Serie „150“ betritt die Marke Grohn – oft Vorreiterin bei der Nutzung von Produktionstechnologien –, ein neues Terrain und präsentiert die nächste Generation von Oberflächen mit dem erstmals eingesetzten „Rocker-Effekt“. „Mit dieser neuen Technologie im Bereich der keramischen Dekoration ist es möglich, den bisher nur eindimensional, also glatten Digitaldruck mit einem Relief zu kombinieren“, erklärt Dr. Rüdiger Grau. „Dies gibt der Fliese dann nicht nur eine optische Tiefe, sondern auch fühlbare Ebenen“, weist der für die Technik verantwortliche Vorstand auf die Finessen dieser neuen Kreation hin. Mit den in die Fliese gepressten Strukturen waren auch früher bereits Vertiefungen möglich. Nun aber sind diese Effekte genau dort zu platzieren, wo das Motiv auch eine Unebenheit der Oberfläche optisch abbildet. So sind nicht nur Steinstrukturen, sondern auch Holzmaserungen und geometrische Formen mit „Rocker“ dreidimensional umsetzbar. 

In ihrer Oberflächenstruktur erinnert „150“ an grobkörnigen Kalkstein. „Dabei ist sie jedoch keine plumpe Kopie des beliebten und darum häufig eingesetzten Natursteins, sondern wurde von unseren Gestaltern mit Elementen verschiedener anderer Natursteinarten, von Gesteinsschichten und Sedimenten sowie Sandstrahltechniken kreativ verändert“, beschreibt Dr. Grau die Phasen bis zum finalen Produkt. Darüber hinaus wurden Formen der Mineralien Calcit und Aragonit herausgearbeitet; diese Kombination macht diese Serie unnachahmlich. „Naturstein ist zwar eines der ältesten Baumaterialien der Welt“, so Dr. Grau, „jedoch mit den heutigen Möglichkeiten als Feinsteinzeug immer noch zu verbessern.“ 

Die Markteinführung von „150“ ist für die Cersaie vorgesehen. Die Produktneuheit wird dann in fünf Farben – von einem sehr hellen Greige bis Dunkelgrau – sowie drei Formaten mit Rutschhemmung R10 – und 2 cm starken Outdoor-Platten auf den Markt kommen. Wie bei Grohn üblich, wird die Serie um Mosaiken, Stufen und Sockel komplettiert. Das Formatspektrum dieses durchgefärbten, rektifizierten Feinsteinzeugs umfasst die Kantenlängen 60x120, 30x120, 30x60 und 60x60 cm (zusätzlich in 2 cm Stärke).

Was ist der Unterschied zwischen kalibrierten und rektifizierten Kanten?

Eine Fliese unterscheidet sich nicht einfach nur anhand der Farbe oder dem Einsatzort, auch die Kantenbearbeitung ist für ein ausgeglichenes Gesamtbild von Bedeutung. Daher sprechen wir oft von kalibrierten und rektifizierten Kanten. Aber was ist hier nun der Unterschied? Im Allgemeinen sollten Sie bei der Verlegung beachten, dass beim Herstellungsprozess eine Maßtoleranz von 1-2 mm absolut normal ist, daher sollte Sie mindestens 5 mm Toleranz berücksichtigen, um ein ausgeglichenes Verlegebild zu erhalten. Nun aber zurück zu der Kantenverarbeitung selbst.

Bei kalibrierten Kanten ist es so, dass diese keine Unterschiede aufweisen, weil sie nach dem Fertigungsprozess gemessen und nach Kaliber sortiert werden. Rein optisch sehen Sie den Unterschied daran, dass kalibrierte Kanten leicht abgerundet sind und rektifizierte Kanten noch etwas scharfkantig wirken.

Rektifizierte Kanten werden nach der Herstellung nicht einfach nach der Größe sortiert, sondern noch einmal exakt nachgearbeitet. Die Kanten werden auf 90 Grad gebracht. Daher können Sie bei rektifizierten Kanten auch eine etwas schmalere Fuge lassen (ca. 2 mm).

Grohn ein Unternehmen mit Tradition!

Machen Sie Ihr Zuhause einzigartig – mit Fliesen von Grohn, einer Marke der Steuler - Fliesengruppe. Stolz blickt man in Bremen auf mittlerweile 150 Jahre Erfahrung zurück. Durch eine breite Designpalette, eine außergewöhnliche Produktqualität in Verbindung mit permanenten Innovationen hat sich der Mutterkonzern, die Norddeutsche Steingut AG, als einer der führenden Anbieter für Wand- und Bodenfliesen am Markt etabliert.

Von den Anfängen bis heute war der Fokus immer sowohl auf den technischen Fortschritt wie auf eine größtmögliche Kreativität gerichtet. Schließlich sollte sich Kunden auf der ganzen Welt mit den hochwertigen Grohn-Fliesen Ihr persönliches Traum-Zuhause einrichten können. Egal, welcher Einrichtungsstil bevorzugt wird, skandinavisch schlicht oder klassisch elegant, zeitlos modern oder romantisch verspielt, nostalgisch oder maritim, mit charmantem Boho-Chic oder rustikalem Flair – von den kleinen Mosaik-Steinchen bis zum XXL-Format, hier hat man diese Kompetenz.

Neben einer unverkennbaren Optik ist die Oberflächenstruktur bei einem Wohnpartner, welcher vielfach mit bloßen Füßen begangen wird, von entscheidender Bedeutung. Vor allem in den Nassbereichen stellt sich die grundlegende Frage nach der Rutschfestigkeit oder einer möglichst geringen Wasseraufnahme. Während für einen harmonischen Übergang von den Innenräumen auf den Balkon oder die Terrasse, die Frostbeständigkeit der jeweiligen Grohn-Produkte ausschlaggebend ist.

Ob Sie Ihre faszinierende Kreativität mit aparten Dekorfliesen ausleben möchten oder einem betont natürlichen Look den Vorzug geben, ob privates Reich oder gewerblich genutztes Objekt, ob raffinierte 3D-Optik oder robustes Feinsteinzeug, ob designgleiche Sockel- oder Treppenfliese – diese Ästhetik verbunden mit den technischen Eigenschaften „Made in Germany“ überzeugt auf der ganzen Linie.

Fliese ist nicht gleich Fliese - wir erklären den Unterschied!

Aufgrund ihrer Robustheit und Langlebigkeit sind Fliesen ein überaus beliebter Wand- und Bodenbelag, sie sind leicht zu reinigen und pflegen, folglich auch ausgesprochen hygienisch. Angesichts eines scheinbar unendlich großen Angebots an Designs, Größen, Formen, Farben und Materialien ist es kaum vorstellbar, dass hier nicht jeder Kunde seine Lieblings-Fliese findet. Bitte beachten Sie jedoch, dass jede Bodenfliese zwar gleichfalls an der Wand zum Einsatz kommen kann, längst nicht jede Wandfliese aber auf dem Boden: Entsprechendes gilt für Fliesen im Außenbereich, hier ist Frostbeständigkeit gefragt. Entscheidend sind Materialzusammensetzung sowie die Verarbeitung.

Bereits im Altertum kannten die Menschen im Mittelmeerraum und in Vorderasien keramische Wand- und Bodenfliesen, denn es handelt sich um nichts anderes, als in der Sonne getrocknete, später in Öfen gebrannte Erde. So gesehen ist die Fliese ein Naturprodukt, ihr simples Ausgangsmaterial ist Ton. Aber Ton ist nicht gleich Ton. Folglich ist man im Lauf der Zeit dazu übergegangen, Tonerden entsprechend ihren Eigenschaften, gezielt zu mischen und mit sogenannten Zuschlagsstoffen zu versehen. Dabei handelt es sich in erster Linie um die Mineralien Quarz, Kaolin und Feldspat, ebenfalls wieder reine Naturstoffe. Man unterscheidet zunächst zwischen Grobkeramik (Terracotta, Klinker oder Spaltplatten) und Feinkeramik. Wir gehen hier auf Letztgenanntes näher ein.

Steingut

In unserem Vergleich besitzt es den weichsten Scherben. Grund: Die Temperatur beim Brand liegt hier „lediglich“ bei circa 1.000 Grad. Dies hat weiterhin zur Folge, dass eine solche Fliese noch vergleichsweise viel Wasser aufnehmen kann. Für einen Einsatz auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten ist sie als ungeeignet. Eingedrungenes Wasser würde bei Frost gefrieren, um sich bei steigenden Temperaturen wieder auszudehnen, dabei würde die Fliese reißen. Steingutfliesen sind ebenfalls ungeeignet für stark beanspruchte Flächen, z.B. Eingangsbereiche in privaten oder gewerblich genutzten Objekten. Nicht zuletzt wegen ihres vergleichsweise geringen Gewichts ist sie hingegen ideal als Wandbelag in der Küche, im Badezimmer oder der Toilette. Darauf sollten Sie achten: Fliesen mit glasierter Oberfläche auswählen, nur so ist Ihre Fläche vor Flecken und Säuren geschützt.

Steinzeug

Bei Steingut sowie Steinzeug kommt normalerweise das sogenannte Strangpressverfahren zum Einsatz. Die plastische Rohmasse wird dabei durch eine entsprechende Form zu einem sehr langen Band gepresst, von diesem werden die Fliesenrohlinge abgeschnitten oder ausgestanzt. Wird die Ton-Mineralien-Mischung anschließend bei höheren Temperatur (bis zu 1.200 Grad) gebrannt, erhält man Steinzeug. Es besitzt eine härtere Oberfläche und in Folge dessen eine geringere Wasseraufnahmefähigkeit. Steinzeugfliesen eignen sich sowohl als Wand- wie als Bodenbelag und zwar im Innen- ebenso wie im Außenbereich. Ihr Scherben ist jedoch nach wie vor weiß, Beschädigungen wie Kratzer oder Abplatzer sind deutlich sichtbar.

Feinsteinzeug

Erhöht man die Temperaturen beim Brennen auf bis zu 1.300 Grad, erhält man eine sehr harte, dichte und hochwertige Fliese. Feinsteinzeug hat bereits in seinem Rohstoffgemenge einen höheren Quarzanteil. Hinzu kommt, dass die Fliesen durch Trockenpressung entstehen, hierbei wird das mineralische Pulver unter hohem Druck in die gewünschte Form gepresst. Das Endprodukt kann nahezu kein Wasser aufnehmen, ist daher frostsicher und auch für den Einsatz unter freiem Himmel optimal geeignet. Fliesen aus Feinsteinzeug sind aufgrund ihrer Bruchfestigkeit, Strapazierfähigkeit und Abriebfestigkeit aus dem Markt der Boden- und Wandbeläge nicht mehr wegzudenken. Je nach Oberflächenbeschaffenheit zeichnen sie sich gleichfalls durch ihre Rutschhemmung aus. Generell ist ihre Oberfläche absolut UV-beständig, schmutz- und fleckunempfindlich und daher leicht zu reinigen. Sie gilt folglich als extrem hygienisch und sehr gut geeignet für intensiv genutzte, private und gewerbliche Flächen, für Haushalte mit Allergiker oder mit Tieren.